Weihnachtsmarkt auf dem Findelhof in Bockelskamp

Autor:
Redaktion

Künstler, Krippe und Krustenbraten:

Knecht Ruprecht macht sich schon mal auf den Weg zum Findelhof

Eine der schönsten und urigsten weihnachtlichen Stimmungen im ganzen Landkreis.  Jean Priol zündelt schon mal die Lichtkörbe an.

Die gemütliche Wintersaison beginnt und Schweine-, Schaf- und Kuhstall verwandeln sich langsam in vorweihnachtliche Räume:

Von Freitag, den 11. bis Sonntag den 13. Dezember findet wieder der Nostalgische Weihnachtsmarkt auf dem Findelhof statt und lädt ein zum Schnuppern und Stöbern in einzigartiger Atmosphäre. Drei Tage lang zeigen rund 40 Kunsthandwerker hochwertige Produkte, liebevoll und ungewöhnlich präsentiert in den charaktervollen Ecken und Winkeln des Findelhofs.

Neue Wunderorte gibt es im stimmungsvollen Eichenwald. Dort kann man urige Handwerksbuden entdecken, den Schmöker- und Kritzelwagen für Kinder besuchen oder einfach die verschmitzte Stille genießen, die die Künstlerkrippe in ihrem idyllischen Stall ausstrahlt. Natürlich empfängt auch in diesem Jahr der Haus- und Hof-Weihnachtsmann große und kleine Zuhörer auf seinem Stöberdachboden.

Für heiße Hände und warme Mägen sorgt die Hofküche und weitere Nasch-Stationen im Innenhof. Ob Sternen-Punsch oder rustikale Köstlichkeiten – gemütliche Plätze am Kachelofen in der “Grünen Gans” oder am Feuertopf laden zum Pausieren ein.

Wer bis zum Einbruch der Dunkelheit wartet, erlebt das mittlerweile schon zum beliebten Ritual gewordene „Erleuchten“ des Weihnachtswaldes. Dann zaubern die vielen Laternen in den Tannenbäumen eine märchenhafte Stimmung. Wo sonst gibt es noch Orte in der Weihnachtszeit, an denen man schweigen, staunen und den Sternen lauschen kann?

Freitag, 11. 12. 2015, 14 – 19 Uhr
Samstag, 12. 12. 2015, 12 – 19 Uhr
Sonntag, 13. 12. 2015, 11 – 18 Uhr

Text: Findelhof

Fotos: Hubertus Blume

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation