Sommerfest im Heilpflanzengarten

Autor:
Redaktion

Bei angenehmen Temperaturen, wenn auch von ein bisschen Regen begleitet – Sonne und Wolken wechselten sich ständig ab – fand gestern wieder das inzwischen sehr beliebte Sommerfest im Heilpflanzengarten statt. Sie kamen wieder alle – das Fest war mit 800 Karten ausverkauft  – mit Picknickkörben, komfortablen Klappstühlen und auch kleinen Tischen, mit Decken und Regenschirmen, um für den Abend bestens ausgerüstet zu sein. Auch Oberbürgermeister-Kandidat Jörg Nigge genoss den Abend und meinte, er sei auch schon früher auf dem Sommerfest gewesen. Um sich voll auf die nächsten vier Wochen zu konzentrieren, hat Dr. Nigge seinen Job in Hamburg aufgegeben und seine Familie in den Urlaub “geschickt”.

Wie eine riesige Familie trifft man sich im Heilpflanzengarten oberhalb der Aller an den Dammaschwiesen, um in entspannter Atmosphäre ein paar schöne Stunden zu verbringen. Wer nicht selber für das “leibliche Wohl” gesorgt hatte, der konnte sich von der engagierten Truppe des Café KräuThaer mit Getränken und kleinen Leckereien verwöhnen lassen. Und so hoffte Anke Puschmann, die Leiterin des Gartens und somit für den ganzen Ablauf verantwortlich, dass neben der Selbstversorgung auch noch genügend Gäste das Angebot des Cafés wahrnehmen würden. Aber gerade die lockere Picknikmöglichkeit in diesem herrlichen Garten reizt viele, an diesem Sommerfest mit dabei zu sein.

Für eine angenehme musikalische Unterhaltung sorgte das Duo Jörg Bergmann und Rod Coote mit Rock- und Popmusik aus den 70 und 80iger Jahren. Nach der immer gern gesehenen Feuershow, dieses Jahr mit Maren Eisler, erlebten die Besucher ein Feuerwerk, das in seiner Üppigkeit und Farbenpracht keine Wünsche offen lies – Kompliment and die Ernst Rohr Feuerwerke aus der Wedemark. Für ein bisschen Olympia-Rio-Stimmung sorgte Isabell Blas Moreno mit ihrer Samba-Trommel. Danach konnte man bei lauschiger Musik mit Rod Coote den Abend langsam ausklingen lassen.

Fotos und Text: Hubertus Blume, (C) www.landluft-celle.de, 2016

Themen:
Raum Celle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation