Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

Osterfeuer in Beedenbostel

Autor:
Redaktion

Ostern steht vor der Tür – ein Fest für Christen aber auch mit heidnischen Bräuchen. Überall im Landkreis lodern die Osterfeuer und mancherorts besonders hoch. Die Landjugend in Beedenbostel ist schon seit sechs, sieben Wochen damit beschäftigt, den wohl höchsten Haufen für das Feuer aufzuschichten. Die Kunst des Stapelns hat sich über eine 40jährige Tradition bewährt und so erreicht ein Haufen schon mal die respektabele Höhe von 20 Metern, manchmal auch noch darüber.

Das Feuer symbolisiert das Licht und damit auch das Erwachen der Natur – der Frühling  mit seinen längeren Tagen strahlt auch auf uns Menschen ein und bewegt uns zu neuem Tatendrang. Aber auch ein ganz praktischer Nutzen steht hinter jedem Osterfeuer – das alte Gehölz muss weg. Und wie man hier in Beedebostel sieht, gibt es davon eine ganze Menge.

Für die Landjugend ist das Aufbauen des großen Haufens immer eine Herausforederung und auch Motivation, mit dabei zu sein. Hat der haufen erstmal seine optimale Höhe erreicht, dann gilt es, ihn gegen die “Feinde” aus den Nachbardörfern zu verteidigen, denn vor Ostersonntag soll in Beedenbostel kein Osterfeuer brennen.

Am Sonntag, ab 18 Uhr ist es dann wieder soweit – Feuer marsch. Bis zu 1000 Menschen verfolgen dieses beeindruckende Spektakel.

Themen:
Beedenbostel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation