banner

Martins-Kirche in Beedenbostel

Autor:
Redaktion

Kirchen im Landkreis Celle

Eine Dokumentation von Cosima Bellersen Quirini

Die Martinskirche in Beedenbostel wurde 1735 errichtet und nach dem ungarisch-französischen Bischof Martin von Tours benannt, der als Schutzheiliger der Reisenden, Armen, Bettler, Reiter und Soldaten gilt. Sein Gedenktag ist der elfte November und wird heute noch mit Gänseessen (er soll sich aus Bescheidenheit einst bei Gänsen versteckt haben, um dem hohen Amt zu entgehen) und Laternenumzügen gefeiert.

Der Sockel der Kanzel, wahrscheinlich ehemals ein Taufstein, datiert in die wohl erste Taufkirche vor Ort, die in einer Schenkungsurkunde Kaiser Heinrichs III von 1051 bereits Erwähnung findet. Sehenswert ist der flämische Holzschnittaltar (aus dem zweiten Vorgängerbau vor 1481) mit über dreißig figürlichen Darstellungen der Kreuzigung Christi. Er gelangte vermutlich um 1560 über Celle nach Beedenbostel – zwei Wappen verweisen auf eine mögliche Stiftung der Celler Herzöge. Sehenswert sind zudem die Opfertruhe von 1586, Bilder aus dem 17. Jahrhundert und die Apostelfenster von 1925.

Die Orgel mit Prospekt von 1855 wurde im Laufe der Jahrhunderte viermal ausgetauscht, zuletzt 1972 durch die Orgelwerkstatt Emil Hammer in Arnum bei Hannover, welche auf die ursprünglich im Schwarzwald gegründete Orgelwerkstatt Philipp Furtwängler zurückgeht.

Im Zweiten Weltkrieg gründete sich der heute über die Landkreisgrenze hinaus bekannte Kirchenchor, dessen Schwerpunkte auf geistlicher und weltlicher Musik der Romantik und Barockzeit liegen. Seit 2003 wird der Chor von der promovierten Orientalistin und Kirchenmusikerin Claudia Ott geleitet.

Im September 2013 erzielte der Chor beim Niedersächsischen Chorwettbewerb die zweitbeste Wertung in der Kategorie Volkslied. Besonders hervorzuheben ist auch das Beedenbosteler Vokalensemble „Der harte Kern“, welches aus dem Chor hervorgegangen ist und sich auf Alte Musik spezialisiert hat. Beide Chöre sind mehrfach im Jahr unterwegs auf Konzertreisen und zu Chortreffen.

Standort: Ahnsbecker Straße, Beedenbostel

Fotos: Hubertus Blume

(C) Blume Bild

Themen:
Beedenbostel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation