Marchelle – der kleine Marktplatz

Autor:
Redaktion

Einkaufen und genießen

verweilen und kommunizieren

ist das neue Element des Quartiers Mauernstraße und vielleicht einmal der Kommunikationsmittelpunkt des lokalen Lebens in Celle. In der Altstadt kann man inzwischen auch immer wieder vermehrt kulinarisch einkaufen. Das Marchelle bietet eine umfassende Auswahl an Produkten des besonderen Bedarfs, von ausgesuchten Wurst-, Schinken- und Käsesorten bis hinzu Kaffeespezialitäten und Spirituosen – man kennt die Lieferanten und weiß mit welcher Leidenschaft sie ihre Spezialitäten produzieren.

Mit dem Marchelle ist ein mutiger Schritt in Richtung “liebenswertes Einkaufen” in der Altstadt entstanden. Rainer Samleit erzielte den zweiten Platz beim Wettbewerb der IHK zum Thema “Lokalhelden – gesucht ist die Beste Geschäftsidee für Celles Innenstadt “.  In der Mauernstraße 18, in direkter Nachbarschaft zum Antik Style mit Möbeln im Landhausflair, findet man Kulinarisches aus Deutschen Landen von Erzeugern, für die Massenprodukte und Intensivhaltung von Tieren ein absolutes Tabu sind.

Wenn alle behördlichen Barrieren überwunden sind, dann gibt es im Marchelle auch unverschweißten Käse und Schinken. Familie Samleit wird das Angebot an Spezialitäten dem Bedarf anpassen und auch ständig erweitern.

LANDLUFT-Celle wünscht dem neuen Geschäft in der Celler Altstadt eine gute Akzeptanz und somit eine gute Überlebenchance. Wir Verbraucher haben es in der Hand, ob wir solche Initiativen am Leben erhalten und unsere Stadt damit auch für die Besucher attraktiv machen wollen.

Text/Fotos/Video: Hubertus Blume

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation