Malersaal im Schlosstheater Celle

Autor:
Redaktion

DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS
von Dennis Kelly
Gorge ist zunächst einer von vielen, ohne besondere Talente. Während seiner gesamten Jugend tut er im Zweifelsfall das moralisch Richtige. Belohnt wird er dafür nicht. Bis er Ende zwanzig ist, kommt er kaum über das Mittelmaß hinaus. Doch als sein Arbeitgeber vor dem Ruin steht, bietet sich ihm eine einmalige Chance – und er ergreift sie, um in Zukunft auf der Seite der Gewinner zu stehen. Indem Gorge jeden Gedanken an Verantwortung und Wahrheit fortwirft, beginnt er seinen Aufstieg. Sein Wille zur Macht gerät dabei zur Ideologie und er nimmt sich, was er will, bis er zu einem der erfolgreichsten Unternehmer der Welt wird.
TERMINE IM JAN 17.01. (Premiere), 18.01., 23.01., 24.01., 30.01., 31.01. | jeweils um 20 Uhr
ORT Malersaal im Schlosstheater

mehr Infos und Fotos: http://www.schlosstheater-celle.de/de/programm/premieren14-15/die-opferung-von-gorge-mastromas.html

GLAUBE, LIEBE, NASSER SCHNEE (UA)
nach Ödön von Horváth und Fjodor M. Dostojewski
Elisabeth kämpft jeden Tag um ihre Existenz. Sie hat riesige Geldsorgen und bietet deshalb ihre Leiche im Voraus zu Forschungszwecken dem Anatomischen Institut an. Die andere Figur, ein Fremder, dessen Namen nicht genannt wird, bezeichnet sich selbst als bösartig und abstoßend. Er lebt zurückgezogen in einer Kellerwohnung. In „Glaube, Liebe, nasser Schnee“ treffen sich Elisabeth und der Namenlose im Schnittpunkt sozialer Kälte. Beide erzählen ihre Geschichte, die sich miteinander verweben und ergänzen.
TERMIN IM JAN 03.01.| um 20 Uhr
ORT Malersaal im Schlosstheater

mehr Infos und Fotos: http://www.schlosstheater-celle.de/de/programm/premieren14-15/glaube-liebe-nasser-schnee-ua.html

Themen:
Malersaal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation