Kunstausstellung im Café nebenan, Winsen

Autor:
Redaktion

Vernissage am Freitag, den 12. Dezember 2014

Gemälde, Bilder aus Kellern und Dachböden

Die Ausstellung „erzählt“ vom Ernst des Verschwindens und der Wirklichkeit des Vergessens. Sie werden das Schicksal mancher Kunstwerke kennen: Jahrelang hat es einen guten Platz in Ihrer Wohnung und eines Tages finden Sie es doch im Keller oder auf dem Dachboden wieder. Mit dieser Ausstellung holen wir einige dieser Arbeiten wieder ans Tageslicht. Wir zeigen Arbeiten aus versteckten Winkeln und fügen sie zu einer Flohmarkt – Ausstellung in Form einer Petersburger Hängung  zusammen. „Alles muss raus“ assoziiert daher nicht zufällig die „günstige“ Gelegenheit, ein Kunstwerk zu erwerben – meint aber vor allem den Akt des Hervorhebens als solchen.

Man findet hier sicher keinen verstaubten und vergessenen da Vinci oder Rembrand – aber dafür kleine Schätze von regionalen und überregional bekannten Künstlern zu Schnäppchen-Preisen. Von € 20 bis € 500 kann man schon mal hinlegen für ein neues Lieblingsbild.

Das Café nebenan in Winsen/Aller ist inzwischen schon bekannt für unterhaltsame Veranstaltungen und Kunstausstellungen auf einem sehr anspruchsvollen Niveau. Initiator Pastor Matthias Rieman und Friederike Schiedung haben immer ein gutes Händchen bei der Themen- und Programmauswahl.

Die Ausstellung kann man während der Öffnungsszeiten des Cafés besichtigen und dauert bis Mitte Februar 2015

Das Café ist
Sonntag bis Freitag
von 15 – 18 Uhr geöffnet.
An Feiertagen und an Samstagen ist das Café geschlossen.

Schlagwörter:
· · · · · · ·

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation