Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

“Flamenco grande” im Celler Schlosstheater

Autor:
Redaktion

Rocío Márquez, Arcángel, Miguel A. Cortés, Dani de Morón, Los Mellis, Agustín Diassera, Leonor Leal

Der Flamenco ist einer der intensivsten Tänze, sowohl körperlich als auch emotional. In seinem Ursprungsland Spanien steht er für ein Lebensgefühl, für viele Menschen sogar für eine Lebensphilosophie. Er verleiht den unterschiedlichsten Emotionen einen körperlichen Ausdruck: Freude, Leid, Schmerz, Hoffnung und Liebe. 2010 wurde der Flamenco zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt.

Bei den Niedersächsischen Musiktagen, die sich in diesem Jahr dem Thema Leidenschaft verschrieben haben, darf der Flamenco natürlich nicht fehlen. Und so präsentieren sie Stars der Flamenco-Szene: Die Sängerin Rocío Márquez (sie erhielt 2008 die Lámpara Minera, die höchste Auszeichnung für Flamenco-Sänger), der Sänger Francisco José Arcángel Ramos, die Tänzerin Patricia Guerrero sowie die Gitarristen Miguel A. Cortés, Agustín Diasera, Dani de Morón
 sowie Los Mellis (das sind Manuel und Antonio Montes). Sie stellen den Flamenco in all seinen Facetten vor: mal im intimen Rahmen mit einer kleinen, feinen Besetzung aus Gesang und Gitarre, mal im leidenschaftlichen Zusammenspiel von Gesang, Musik und Tanz. Ein Abend voller Leidenschaft, an dem sich Schlosstheater Celle in eine spanische Plaza Flamenco verwandelt.

Konzerttermin:
Mi 28.09., 20.00 Uhr, Schlosstheater Celle, Celle
Programm:
Stückfolge Programm: nach Ansage
Eintrittspreise:
5 – 20 Euro
Karten:
0800/45 66 54 00
(kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)
www.musiktage.de
Beginn VVK: 15.06.2016
Theaterkasse Celle – Celle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation