Fado-Musik im Kloster Wienhausen

Autor:
Redaktion

„Magie der portugiesischen Gitarre“
– eine akustische und poetische Traumreise des Duos Fado Instrumental

Am 23. Januar 2015 präsentiert präsentiert das “Duo Fado Instrumental”, Jan Dijker (portugiesische Gitarre) und Oliver Jaeger (spanische Gitarre /Bandoneon), einen Abend voller Rhythmus und Poesie im Sommerrefektorium des Klosters Wienhausen. Veranstalter ist der Kulturkreis Wienhausen e.V., der seine Kultursaison 2015 mit der Traumreise in den Süden“ (Bayerische Rundschau), mit Klängen voller Schönheit, Witz und Poesie eröffnet. Oliver Jaeger moderiert mit kurzen Erzählungen einfühlsam durch das Programm.

So sehr sie sich dem Fado aus Lissabon mit all seiner traurigen Schönheit verschrieben haben, lieben beide Musiker des Duos das Crossover, die lebendige Verbindung zur Stilvielfalt der Weltmusik, die sie auch zu eigenen Kompositionen inspiriert.

Jan Dijker’s Interesse an der Gitarre galt anfangs dem Jazz und der Pop-Musik. Über den Gipsy-Jazz (Django Reinhardt) lernte er die Vielfalt weiterer Musikstile kennen, u.a. die des Balkans, Brasiliens, Cubas, der Kap-Verden, und schließlich Portugals. Seither widmete er sich der portugiesischen Gitarre, die ihm eine neue klangliche Welt erschloss.

Spanische Musik und Rockmusik begeisterten Oliver Jaeger für die Gitarre. Anfangs spielte er klassische Gitarre, vertiefte er sich dann in das Spiel der Flamenco-Gitarre und trat danach in verschiedenen Weltmusik-Formationen auf, deren Crossover-Projekte Einflüsse aus Spanien, Lateinamerika und Westafrika miteinander verbanden.

Fotos Kloster: Hubertus Blume, Martin  Jehnichen

Foto Musiker: privat

Text: Kulturkreis Wienhausen e.V.

Schlagwörter:
· · · · · ·

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation