Congress Union Celle und das süße Gold

Autor:
Redaktion

HONIG AUS EIGENER IMKEREI

200.000 FLEISSIGE BIENEN UNTERSTÜTZEN DAS CATERING-TEAM DER CONGRESS UNION CELLE

Frankfurt/Celle, 9. Juni 2015 (kprn) – Summ, summ, summ: Ab sofort bekommt das Catering-Team der Congress Union Celle fleißige tierische Unterstützung. Pünktlich zum Frühlingsanfang wurden vier Bienenvölker mit jeweils 50.000 Honigbienen in einem schattigen Teil des Gartens des Ralveshof angesiedelt, um kräftig Honig zu produzieren, der Einzug in die Catering-Küche des Hauses halten soll. Rund 80 Kilogramm Blütenhonig produzieren die Tiere, die von Claus Sommer, Imker aus Adelheidsdorf, betreut werden.

Imker Claus Sommer zeigt Waben aus seinem Bienenstock am Ralves Hof in Klein Hehlen - eine Zusammenarbeit mit dem Catering-Service der Congress Union in Celle.

Imker Claus Sommer zeigt Waben aus seinem Bienenstock am Ralves Hof in Klein Hehlen – eine Zusammenarbeit mit dem Catering-Service der Congress Union in Celle.

Imker Claus Sommer zeigt Waben aus seinem Bienenstock am Ralves Hof in Klein Hehlen - eine Zusammenarbeit mit dem Catering-Service der Congress Union in Celle.

Imker Claus Sommer zeigt Waben aus seinem Bienenstock am Ralves Hof in Klein Hehlen – eine Zusammenarbeit mit dem Catering-Service der Congress Union in Celle.

In den nächsten Wochen können sich die Völker zunächst etablieren und bereits Ende Mai dieses Jahres soll der erste, von den Celler Bienen gesammelte und eingelagerte Honig geerntet werden. „Es macht uns sehr stolz, unseren Gästen in naher Zukunft bei Kaffeepausen, Buffets sowie Desserts den hauseigenen Honig in verschiedensten Variationen anbieten zu können“, so Ingo Schreiber, Direktor der Congress Union Celle.
Bei Führungen und Schulungen können Gäste und Besucher der Congress Union alles Wissenswerte über die Bedeutung der Bienenvölker für die Gesamtökologie erfahren. Die Bienenstöcke gewähren Einblicke in das fleißige Treiben der Bienen und Tagungsgäste der Congress Union können die Früchte des Tuns am Buffet der Kaffeepausen frisch aus den Waben naschen.
Initiiert wurde das Bienen-Projekt von Ingo Schreiber – der mit der Congress Union für das Thema Nachhaltigkeit steht – und unterstützt durch den Imker Claus Sommer, der den historischen Ralveshof so gestaltete, dass binnen weniger Wochen alles für die Ansiedlung der Bienenvölker vorbereitet war. Die Honigprodukte sollen Einzug halten in die Catering-Küche des Hauses und können – ab der ersten Ernte – dann vor Ort auch für den Genuss zu Hause käuflich erworben werden.

Themen:
Restaurants

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation