Celle zu Weihnachten

Autor:
Redaktion

Celle im Weihnachtsrausch

Endspurt vor den Festtagen: Wie in einem Bienenstock summt und brummt es in Celles Altstadt. Herzstück ist, bunt und glitzernd, natürlich der Weihnachtsmarkt. „Jingle Bell“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ wetteifern um die Gunst des Publikums. Der Duft von Schalzgebackenem geht eine flüchtige Liaison mit dem von Bratwurst und Pommes ein – und wenn sich Karstadts Schwingtüren öffnen, wird das Ganze noch um eine Spur Parfüm und Aftershave verfeinert.

Noch nie ist das Weihnachtsgeschäft so früh losgegangen, gibt es schon Ausverkauf und Preisnachlässe für Kugeln und Schmuck, der eigentlich noch an den Baum möchte. Und irgendwie lauert schon fast der Osterhase auf seinen Auftritt – im Verborgenen, denn er möchte vermeiden, als Braten auf die Weihnachtstafel zu geraten.

Überall sieht man gehetzte, aber auch zufriedene Gesichter – rote Backen des eifrigen Stöberns nach den passenden Geschenken – vom Winterfrost kann´s ja nicht kommen. Bepackt mit Tüten und Taschen bietet der Glühweinstand eine Zwischenrast und Stärkung an. Bleibt nur die Qual der Wahl – auch das ist neu – zwischen gleich mehreren Sorten und der Konkurrenz zu heißem Kakao mit Schuss, Grog, Glögg, Eierpunsch und heißem Caipirinha, bevor man sich müde auf den Heimweg macht und sich nach dem gemütlichen Sofa sehnt.(hd)

Fotos: Hubertus Blume, (c) www.landluft-celle.de 2015

Themen:
Aktuelles

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation