Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

Schlosstheater Celle – Halle 19

Autor:
Redaktion

Celle – das nervt!

v.l.n.r. Dilovan Sam, Kaya Beythien, Joshua Taylor, Audrey Struck, Milena Fait, Elisabeth Schrade

v.l.n.r. Dilovan Sam, Kaya Beythien, Joshua Taylor, Audrey Struck, Milena Fait, Elisabeth Schrade – Foto: Liliane Bauer

Am Sonntag, dem 20.12.2015, findet um 20 Uhr in der HALLE 19 (Hannoversche Straße 30, 29221 Celle) das Theaterprojekt „Celle – das nervt“ vom Jungen Schlosstheater Celle statt, unter der Leitung von Hinrich Bahne Schrade und Liliane Bauer, von und mit Kaja Beythien, Milena Fait, Dilovan Sam, Elisabeth Schrade, Audrey Struck und Joshua Taylor.

Celler Bürger wurden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ von jugendlichen Abgeordneten befragt, was sie an ihrer Stadt nervt und ob sie in jüngster Vergangenheit Ausgrenzungserfahrungen gemacht haben. Die jugendlichen Abgeordneten wurden zu Autoren, Regisseuren und Spielern und entwickelten gemeinsam ein Recherchetheaterstück. Interviews der befragten Celler Bürger vermischen sich in spielerischen Szenen mit biografischen Texten der Jugendlichen. Die Befragten kommen in Form von Ton- und Videoeinspielungen selbst zu Wort. Durch die verschiedenen Bilder und Stimmen werden unterschiedlichste Orte der Stadt in die HALLE 19 geholt.

Was macht Celle aus? Was nervt in Celle? Wo beginnt Ausgrenzung? Was tragen wir dazu bei? Was können wir ändern?

In einem anschließenden Publikumsgespräch wollen die Jugendlichen gemeinsam mit den Zuschauern Handlungsmöglichkeiten ausloten.

Eintritt frei. Um eine Anmeldung wird gebeten unter:

theaterpaedagogik@schlosstheater-celle.de

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Schlagwörter:
· · · ·
Themen:
Halle 19

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation