Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

Lachte fließt wieder im alten Bett

Autor:
Redaktion

Forstamt Fuhrberg und Unterhaltungsverband regenerieren Altarm der Lachte

Im Waldgebiet „Sprache“ zwischen Lachendorf und Celle erhält die Lachte wieder ihren natürlichen Verlauf. Unterhalb der „Blauen Brücke werden 2 verlandete Altarme an den Flusslauf angeschlossen, sodass die Lachte wieder mäandrieren kann. Hierdurch werden sich vielfältige Strömungsverhältnisse ergeben, die für entsprechende Vielfalt im Bachleben sorgen. An der Anschlussstelle zum jetzigen Flussverlauf wird ein Überlauf eingebaut, um bei Hochwasser den Abfluss des Wassers zu gewährleisten.

Fachlich begleitet wird die Maßnahme von Naturschutzförsterin Katharina Blass. Sie hat hier an der Lachte schon den seltenen Eisvogel gesehen und erklärt: „Durch die engen Flusskurven schaffen wir langfristig steile Uferböschungen, dies ist ideal für diesen schönen Vogel“. Die unmittelbar an die Brücke angrenzende Waldfläche gehört zur Revierförsterei Celle. Revierförster Sören Obermann freut sich, dass hier solch ein wertvolles Biotop geschaffen wird. Der angrenzende Erlenbestand wird zukünftig nicht mehr forstlich bewirtschaftet. Durch die zusätzliche Wasserzufuhr wird er sich zu einem natürlichen Erlenbruch entwickeln. Der zweite angeschlossene Altarm flussabwärts liegt in einer Privatwaldfläche.

Träger der Maßnahme ist der Unterhaltungsverband Lachte. Die Maßnahme wird von der EU im Rahmen der sog. „Wasserrahmenrechtslinie“ gefördert. Geschäftsführer Jan Kubitzki freut sich, dass das Forstamt Fuhrberg nicht nur eine Waldfläche von 3,5 ha beisteuert, sondern auch 30.000 Euro. Gut angelegtes Geld im Sinne des Naturschutzkonzeptes der Niedersächsischen Landesforsten. Der Eisvogel und andere Tiere und Pflanzen werden sich bedanken.

Text: Niedersächsische Landesforsten

Fotos/Video: Hubertus Blume

Schlagwörter:
· · · · ·

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation