Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

Halle 19 in der CD-Kaserne

Autor:
ERÖFFNUNG DER HALLE 19
Celle wird reicher. Die HALLE 19 kommt! Seit dem Sommer nimmt auf dem Gelände der CD-Kaserne in der Hannoverschen Straße 30 eine Vision Gestalt an. In der ehemaligen Übergangsspielstätte (Residenzhalle) wurde ein moderner und flexibel nutzbarer Theaterraum mit einem Fassungsvermögen von bis zu hundertachtzig Zuschauern gebaut. Die HALLE 19 ist ein in die Zukunft gerichtetes Bekenntnis und sie öffnet am 9. Januar zum ersten Mal ihre Türen.
Nicht nur das neu gegründete Kinder- und Jugendtheater erhält damit eine neue Spielstätte, sondern die HALLE 19 soll als Begegnungsstätte mit großem Potential für Kooperationen das kulturelle Leben von Stadt und Region bereichern.
TERMINE
09.01., 18 Uhr Eröffnung HALLE 19 | öffentliche Veranstaltung
09.01., 19 Uhr „Nellie Goodbye 2.0“ | Premiere
09.01., 21 Uhr Konzert und Party
10.01., 20 Uhr Eröffnungsfeier HALLE 19 mit Theater & Konzert
ORT HALLE 19
http://www.schlosstheater-celle.de/de/halle19

 

IM WESTEN NICHTS NEUES
nach Erich Maria Remarque
Rund ein Jahrzehnt nach dem Ende des ersten Weltkriegs erscheint Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“. Er schildert den Krieg aus der Perspektive des einfachen Soldaten, des gemeinsam mit seinen Klassenkameraden von der Schule direkt aufs Schlachtfeld geschickten Paul Bäumer. Mit diesem Buch setzt Remarque der Perversion des modernen Tötens im industrialisierten Krieg ein mahnendes Denkmal. Kriege jeder Epochen können diesem literarischen Zeitdokument, das mit seiner klaren Sicht und seinem unbedingten Humanismus überzeugt und beunruhigt, gegenübergestellt werden.
Das Schlosstheater Celle wird eine eigene Fassung des Romans erstellen, die über eine bloße Nacherzählung hinaus geht und der Notwendigkeit nachkommt, die Bedeutung von Krieg in unserer Gesellschaft und der Geschichte der Menschheit zu thematisieren.
TERMINE IM JAN 22.01. (Premiere), 23.01., 27.01., 29.01., 30.01., 31.01.
ORT HALLE 19

mehr Infos und Fotos: http://www.schlosstheater-celle.de/de/programm/premieren14-15/im-westen-nichts-neues.html

 

NELLIE GOODBYE (ab 14 Jahren)
von Lutz Hübner
Seit Wochen gibt es für die Bandmitglieder Nellie, Cora, Tina, Danny und Jonny nur ein Ziel: den großen Musikwettbewerb Mudshark. Doch plötzlich bricht Nellie zusammen, Diagnose Hirntumor. Was tun? Aufgeben? Weitermachen? Schweigen? Lutz Hübner tabuisiert nicht, er ermutigt – und er bedient sich eines großartigen Transportmittels jenseits der Sprache: der Musik.
TERMINE IM JAN 02.01. | 20 Uhr
ORT Probebühne, Gelände der CD-Kaserne, Hannoversche Straße 30
09.01. um 19 Uhr
15.01., 16.01., 17.01., 24.01. | jeweils 20 Uhr
ORT HALLE 19
Diese Inszenierung des Jungen Theaters Celle geht auf Tour und kann auch als Gastspiel angefragt werden.

mehr Infos und Fotos: http://www.schlosstheater-celle.de/de/programm/premieren14-15/nellie-goodbye.html
NATHANS KINDER 2.0 (ab 9 Jahren)
von Ulrich Hub
Der junge Tempelritter Kurt rettet Recha, die Tochter des jüdischen Kaufmanns Nathan, aus dem Feuer. Ihr Vater will Kurt danken. Aber Kurt will mit keinem Juden sprechen. Dafür mit dem Bischof. Der will, dass Kurt den Sultan umbringt. Dabei hat der Sultan Kurt, dem Kriegsgefangenen, gerade erst das Leben geschenkt. „Der Sultan wird nicht Frieden geben“, begründet der Bischof seinen Mordauftrag, „bis alle anderen seinem Gott huldigen.“ Aber warum streiten Muslime, Christen, Juden überhaupt darum, welches der wahre Glaube ist? Recha und Kurt wollen mit all den Vorurteilen und Machtgelüsten der älteren Generation nichts mehr zu tun haben, sie wollen einander kennenlernen. Es gelingt ihnen, Sultan, Bischof, und Nathan an einem gemeinsamen Frühstück zu versammeln und Recha bittet ihren Vater, die Geschichte von den Ringen zu erzählen.
In seiner humorvollen Bearbeitung von Lessings „Nathan der Weise“ für junge Menschen ab neun Jahren stellt der 1963 in Tübingen geborene Autor Recha und Kurt in den Mittelpunkt. Die beiden verlieben sich ineinander, stellen alles auf den Kopf und begründen dadurch ein neues Miteinander.
TERMIN IM JAN 31.01. (Premiere) um 16 Uhr
ORT HALLE 19
Diese Inszenierung des Jungen Theaters Celle geht auf Tour und kann auch als Gastspiel angefragt werden.

mehr Infos und Fotos: http://www.schlosstheater-celle.de/de/programm/premieren14-15/nathans-kinder.html

 

Schlagwörter:
· · · · ·
Themen:
Halle 19

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation