Webhosting ohne böse Überraschungen - xt:commerce, Template, Hosting und SEO - FIETZ.MEDIEN GmbH

Ballet de Cour im Celler Schlosstheater

Autor:
Redaktion

„Beeidruckt und bewegt von einer Inszenierung mit Tiefgang“, das waren viele Besucher des diesjährigen Ballet de Cour, das von Ilona Harf choreographiert worden war. Aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums hatte sie unter dem Motto „Die Gedanken sind frei?!“ ein ganz besonderes Programm zusammengestellt, das diesmal keine chronologische Geschichte erzählte, sondern verschiedene Aspekte des Themas Menschenwürde, Religionsfreiheit und Toleranz thematisiert  und in jeweils eigenen musikalischen, tänzerischen und spielerischen Bildern zusammenfügt.

Wie ein Ballet de Cour der frühbarocken Zeit enthielt es fröhliche und dramatische Begebenheiten, Lieder, Tanz, Musik und sprachliche Beiträge, die einerseits für sich standen und sich gleichzeitig zu einem großen Gesamtbild fügten. Auf der Bühne waren das Ensemble Zeitgeist aus Celle, ergänzt um den Freiburger Tänzer Bernd Niedecken,  das Ensemble musica assoluta aus Hannover unter Leitung des aus Celle stammenden Thorsten Encke, ergänzt um die niederländische Sopranistin Marisca Mulder und den in Kapstadt geborenen , in Bargfeld lebende Countertenor Denis Lakey, die sensibel und berührend Arien aus Pergolesis Stabat mater“ vortrugen. Den schauspielerische Part übernahm die Celler Gästeführerinnen Irina Gankema Nikolaevskaja.

Als ganz besonderer Gast war der 2015 aus Syrien nach Deutschland geflüchtete Sänger und Istrumentalist Ibrahim Keivo zu hören, der – geprägt durch eine große ethnische und religiöse Vielfalt –  Lieder aus seiner Heimat vortrug. Juliane Schmieglitz-Otten, Leiterin des Residenzmuseum, moderierte einfühlsam und geschickt durch das Programm und gab durch gekonnt arrangierte und auf den Punkt gebrachte Textbeiträge der Aufführung einen gelungenen Gesamtrahmen.

Text: Residenzmuseum, Fotos: Hubertus Blume, (C) 2017

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptnavigation